Original article

Frontpage, 1993

Liza N Eliaz, belgien konzentriert sich im moment sehr stark auf trans. das hardcore feelings ist nicht vergessen, aber selbst diejenigen die hardcore tracks der einheit gemacht haben, sind umgeschwenkt.

Lisa m elias, bei einer blitzumfrage nach mayday dortmund nach dem besten dj und dem größten abräumer und der größten überraschung, platzierte sich liza n eliaz auf den spitzen plätzen.

Sie hatte mit einem eindrucksvollen hardcore set den raven gegen 8 uhr morgens das letzte ab verlangt. als producer war sie bereits mit ihrem ersten produktionen vor 2 jahren in den frontpage charts, damals auf atem records. ihre letzten tracks produzierte sie bei bonsai

Bei mayday hast du die leute frühmorgens mit einem sehr harten set hochgerissen. spielst du immer so hart…
ich mag auch sehr gerne trance musik, aber die hauptrichtung die ich spiele, ist schon hard-core. im weitesten sinne, was dieses wort bedeuten kann. ich will qualität bei jedem musik, die ich auflege. bei hardcore ist es hier doch mehr so eine sache des gefühls.
viele glauben, dass du ein französischer dj bist, weil du ja sehr oft dort bist.
in gewisser weise bin ich das ja auch. es war dort, weil ich dort anfing zu produzieren. ich mag es sehr gerne in paris aufzulegen, weil da eine sehr frische und freie und offene szene ist. außerdem gelingt es den rave organizers immer wieder, wirklich außergewöhnliche locations zu finden, an denen rave stattfinden.
was war der beste ort wo du aufgelegt hast? vielleicht die shampoonierer, eine alte lagerhalle in der man champignons gezüchtet hat. zwei wochen nach unserem auftritt ist sie zusammengestürzt. aber es hat noch andere gute gigs in paris gegeben. durch die rave location lernt man ein anderes paris kennen, das mit dem eiffelturm und den bekannten seiten gar nichts zu tun hat.

Was ist das besondere an der französischen zähne, auch wenn man es mit deutschland und belgien vergleicht.
es ist alles sehr neu dort. für eine lange zeit hat dort keine die neuesten platten gekannt und alles war ein bisschen hinter der zeit. aber das hat sich geändert. die zähne dort ist sehr enthusiastisch und es gibt viele aktivitäten. was mich besonders beeindruckt, ist z.b. der radiosender fg 98, zwei, bei dem rund um die uhr house und techno läuft. ich bin mir sicher, dass es nicht viele städte in der welt gibt, die das glück haben, einen solchen sender zu haben.
glaubst du, dass es cool wäre, melde das nächste mal in paris zu machen?
eine interessante idee, über die es sich lohnt nachzudenken. die begeisterung ist auf alle fälle los. überhaupt waren alle franzosen, die bei mayday waren, total begeistert und sind wahrscheinlich die größten verbreite der mayday id in frankreich.
wie siehst du belgien und holland im moment?
belgien konzentriert sich im moment sehr stark auf trans. das hardcore feelings ist nicht vergessen, aber selbst diejenigen die hardcore tracks der einheit gemacht haben, sind umgeschwenkt. in holland ist nach wie vor eine sehr starke hardcore rave szene. aber es gibt dort auch eine große zähne für happy music holland ist immer ein land gewesen, dass ich sehr gemocht habe.
du kommst aus antwerpen und hast all deine platten auf antwerpener labels herausgebracht. stimmt es, dass es eine städte rivalität zwischen antwerpen und gent gibt?
ja, das kann man schon sagen. das ist ja in fast allen ländern so, in holland mit amsterdam und rotterdam in deutschland mit berlin und frankfurt. ein schwieriges thema. die welt ist so klein!!!
arbeitest du nur noch für bonsai?
nein, da gibt es keine exklusivität. ich produziere aber sehr gerne für bonsai.
was ist mit autumn records passiert? da ist ja schon länger nichts mehr rausgekommen.
ich glaube nicht, dass sie ganz aufgehört haben sondern sie machen eine pause?
was sind deine aktuellen produktionen?
ich habe selbst einige tracks gemacht und ein projekt mit pit von stockhausen. aber es stimmt schon, dass ich in der letzten zeit mich viel auf DJn konzentriert habe. unter der woche höre ich viele platten.
wie glaubst du, wird sich techno in der nächsten zeit weiterentwickeln. gerade jetzt, wo der thrones hype einen höhepunkt gerade überschritten hat?
schwer zu sagen. sicher ist, dass die musik und die leute nicht immer in eine richtung bewegen werden. das war immer so, dass gefühle, musikrichtungen, stimmungen schwanken. sowohl auf dem hardcore sektor als auch im tranes bereich gibt es noch viele dinge zu entdecken. ich selbst habe eine persönliche liebe zu hardcore, und glaube, dass sich hier noch einiges tun wird!

Original article

Frontpage, 1993

Liza N Eliaz, belgium is currently concentrating on trans. The hardcore feelings are not forgotten, but even those who made the unit’s hardcore tracks have swung around.

Lisa Elias, in a lightning survey after Mayday Dortmund after the best DJ and the biggest clearer and the biggest surprise, Liza n Eliaz placed on the top spots.

She had demanded the raven at around 8 o’clock in the morning with an impressive hardcore set. as a producer, she was already in the frontpage charts with her first productions 2 years ago, on atem records back then. her last tracks were produced by bonsai

At mayday, you’ve upset people early in the morning with a very hard set. do you always play so hard …

I also like trance music a lot, but the main direction I play is already hard-core. in the broadest sense, what this word can mean. i want quality in every music that i put on. in hardcore, it’s more a matter of feeling here.

Many believe that you are a French dj because you are there very often.

In a way, that’s me too. it was there because I started producing there. I really like to hang up in Paris, because there is a very fresh and free and open scene. In addition, the rave organizers manage to find really extraordinary locations where rave takes place.

what was the best place where you hung up? maybe the shampooers, an old warehouse where mushrooms were cultivated. two weeks after our appearance, she collapsed. but there have been other good gigs in paris. Through the rave location you get to know another Paris, which has nothing to do with the Eiffel Tower and the well-known sites.

What is special about the French teeth, even when compared to Germany and Belgium.

it is all very new there. For a long time there was no know the latest records and everything was a bit behind the times. but that has changed. The teeth there are very enthusiastic and there are many activities. what impresses me is, for example. the radio station fg 98, two, which runs around the clock house and techno. I’m sure there are not many cities in the world lucky enough to have such a station.

do you think it would be cool to report in paris next time?

an interesting idea worth pondering. the enthusiasm is going on in all cases. in fact, all the french who were at mayday were totally excited and are probably the biggest spread of mayday id in france.

how do you see belgium and holland at the moment?

belgium is currently focusing heavily on trans. The hardcore feelings are not forgotten, but even those who made the unit’s hardcore tracks have swung around. in holland is still a very strong hardcore rave scene. but there is also a big tooth for happy music holland has always been a country that I really liked.

you come from antwerp and have released all your records on antwerp label. Is it true that there is a city rivalry between Antwerp and Ghent?

yes, you can say that. that’s the case in almost all countries, in holland with amsterdam and rotterdam in germany with berlin and frankfurt. a difficult topic. the world is so small !!!

Do you only work for bonsai?

no, there is no exclusivity. I like to produce for bonsai.

what happened to autumn records? nothing has come out for quite some time.

I do not think they stopped completely but they take a break?

What are your current productions?

I did some tracks myself and a project with pit from stockhausen. but it’s true that l have been concentrating on DJn lately. During the week I hear a lot of records.

how do you think techno will evolve in the next time. right now, where the thrones hype has just passed a peak?

hard to say. It is certain that the music and the people will not always move in one direction. it has always been that emotions, music, moods fluctuate. there are many things to discover both in the hardcore sector and in the throne area. I personally have a personal love for hardcore, and believe that there is still much to do here!